[ English - German ]

Test: GalaxyUpdater von drakaz

Test: GalaxyUpdater von drakaz

6 Okt, 2010

Getestete Version: GalaxyUpdater (Donate) 1.03

Kurzbeschreibung

Der folgende Testbericht dürfte hauptsächlich für Samsung Galaxy (i7500) Nutzer interessant sein, da der GalaxyUpdater nur für dieses Modell gedacht ist.

Der Sinn der App ist es, das flashen und updaten von sogenannten “Custom Roms” (Galaxo, Gaosp) für das Galaxy zu vereinfachen. Zudem bietet der GalaxyUpdater die Möglichkeit das Recovery Image des Galaxy’s zu flashen. All das geschieht ganz automatisch.

Mit dem Kauf der Donate Version unterstützt man drakaz beim Entwickeln neuer Roms.

Funktionen & Nutzen

Drakaz bietet seine App in 2 Versionen mit unterschiedlichen Funktionen an.

GalaxyUpdater [Gratis]

  • erkennt das aktuell installierte System
  • Download und Installation vom Recovery Image, sowie der Recovery Tools
  • Überprüfung ob die aktuell installierte Recovery Version kompatibel ist
  • Cache Unterstützung für Recovery und Rom (nur 1x downloaden)

GalaxyUpdater (Donate) [2,49€]

  • bietet die gleichen Funktionen wie der GalaxyUpdater, jedoch noch folgende Zusatzfunktionen:
  • Download und Installation von Galaxo
  • Download und Installation von GAOSP (auch Nightly)
  • Wipe-Funktion (Löschen aller bisherigen Daten, um eine reibungslose Funktion zu gewährleisten)
  • Nandroid Backup-Funktion (Sichert das komplette System (Programme, SMS, Kontakte, …))
  • Neustart in den Recovery Modus
  • Besitzer der Donate Version erhalten die neuste GAOSP Version immer ein paar Stunden früher

Es ist also hauptsächlich möglich mit dieser App Recovery, Galaxo und GAOSP zu installieren. Die einzige Vorraussetzung ist ein gerootetes Galaxy. Wer also schon jetzt Galaxo oder Gaosp auf seinem Galaxy zu laufen hat kann sofort loslegen.
Auch wenn ihr kein Root habt braucht ihr nicht sofort um Hilfe zu schreien. Dafür hat drakaz extra EasyRoot entwickelt.

GalaxyUpdater verrichtet seine Arbeit ohne Probleme. Alle Funktionen funktionieren einwandfrei. Sollte es wieder erwartend doch Probleme geben kann man diese einfach im Support Forum posten.

Das Flashen von Galaxo oder Gaosp, sowie das erstellen von einem Nandroid Backup könnte man auch manuell per Recovery erledigen. Mit dem GalaxyUpdater ist das ganze aber viel bequemer. Zudem braucht man keinen PC um ein neues Recovery Image zu flashen.

Um einen noch besseren Überblick über die Funktionen zu erhalten hier ein kleines Video, welches das Flashen des Recovery Images und die anschließende Installation von GAOSP zeigt:

Bildschirm & Bedienung

Das Programm ist durchdacht und die Bedienung ist kinderleicht. Die Unterteilung in Recovery | Roms | Tools sorgt für eine geordnete Oberfläche. Zudem gibt es zu jedem Punkt immer noch eine kurze Beschreibung.

Einen Kritikpunkt sehe ich allerdings bei der Bedienung. Flasht man ein neues System wird man zuerst gefragt, ob man wipen möchte. Erst dannach wird man gefragt, ob das jetzige System gesichert werden soll (Nandroid Backup). Das kann unerfahrene User eventuell verwirren.

Speed & Stabilität

Die Geschwindigkeit und Stabilität sind TOP. Keinerlei Abstürze (Forced Close). Das downloaden der zum Flashen benötigten Dateien geht mit fullspeed von statten. Das Flashen und Wipen ist in ca. 2-3 Minuten erledigt. Lediglich das erstellen des Nandroid Backups dauert je nach Anzahl der installierten Programme mehrere Minuten. Aber dafür kann das Programm ja nichts ;)

Preis / Leistung

GalaxyUpdater kannst du kostenlos im Android Market herunterladen.

Die Vollversion GalaxyUpdater (Donate) ist für 2,49€ im Android Market zu erhalten. Hast du keine Kreditkarte kannst du die App alternativ auch bei YAMM per PayPal kaufen.

Fazit

Absolute Kaufempfehlung! Alleine schon um drakaz bei der Entwicklung weiterer Roms zu unterstützen.

QR Code:

Basic: http://qrcode.kaywa.com/img.php?s=5&d=market%3A%2F%2Fsearch%3Fq%3Dpname%3Acom.drakaz.GalaxyUpdaterDonate: http://qrcode.kaywa.com/img.php?s=5&d=market%3A%2F%2Fsearch%3Fq%3Dpname%3Acom.drakaz.GalaxyUpdaterFull


468 ad

Einen Kommentar schreiben